Abschlussarbeiten

Bachelor-Arbeiten BA Afrikanische Sprachen, Literaturen und Kunst (Themen)

  • Der (weibliche) Körper als künstlerisches Mittel in der Performancekunst - Eine vergleichende Analyse

  • "Magischer Realismus". Ein stilistischer Vergleich der Werke "Das schlafwandelnde Land" und "Die Verwandlung"

  • "Wake up Africans!" - Eine Analyse der visuellen und musikalisch-literarischen Performance der Musikerin Nneka Egbuna im Kontext ihres nigerianischen Kulturhintergrunds

  • Fremd- und Raumwahrnehmung in den Reiseberichten Durch Massailand zur Nilquelle von Oscar Baumann und Durch Afrika von Ost nach West von Gustav Adolf v. Götzen
  • Künstlerische Strategien zur Erzeugung von unterschwelligem Horror. Eine kunstwissenschaftliche Analyse der Werke von Jane Alexander, Gregory Crewdson und Jo Ractliffe.

  • Graffiti-Kultur in Afrika? Ein Überblick mit besonderer Berücksichtigung der Szenen in Südafrika und Kenia.

  • Sozialer Wandel durch kunstpolitischen Aktivismus im öffentlichen Raum Kenias (Nairobi).

  • Die Erforschung der "weißen Flecken" auf dem "schwarzen Kontinent" - Eine Untersuchung der Fremd- und Raumwahrnehmung in den Reiseberichten Durch Massailand zur Nilquelle von Oscar Baumann und Durch Afrika von Ost nach West von Gustav Adolf v. Götzen"

  • Agenten der Gesellschaft? - Kenianische (Presse-)Karikaturen im politischen Diskurs

  • Dialektvergleich im Kasim auf der Basis von Grundwortlisten

  • Erörterung von Alfred Gells Kunstethnologie Theorie angewandt auf die Militärschreine der Asafo

  • Fremdheits- und Migrationserfahrungen im Kontext deutschsprachiger afrikanischer und afro-deutscher Literatur

  • Korrelationen zwischen sozialem Wandel und dem Wandel der ästhetischen Ausdrucksformen bei den Maa-sprachigen Gruppen Kenias und Tansanias

  • Mehrsprachigkeit im städtischen Kontext am Beispiel soziolinguistischer Untersuchungen zu Accra (Ghana)

  • Mehrsprachigkeit im urbanen Kontext Burkina Fasos

  • Nationalsprachen in Mali und deren Repräsentation in den Sendungen des malischen Fernsehens (ORTM)

  • Schildermacher in Nordnigeria. Signboards und Tailboards zwischen den Bereichen Werbung und Kunst

  • Sprachen und Theater in Kamerun am Beispiel des aktuellen Theatergeschehens in Yaoundé

  • Sprachenfrage und Statusplanung in Afrika am Beispiel Tansanias und der Republik Südafrika

  • Studiofotografie in Nairobi - Zur historischen Genese einer urbanen Bildsprache

  • Studiofotografie in Westafrika - Ein Vergleich frankophones und anglophones Westafrika

  • Wandel in der Fotografie Südafrikas

  • Wangechi Mutu: This You Call Civilization? Eine Betrachtung der Werke der zeitgenössischen Künstlerin im Kontext postkolonialer Theorien und dem Sujet der kollektiven kulturellen Traumata

  • "Word, Sound and Power" in der afrikanischen Rastafari-Bewegung

  • Zur künstlerischen Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Stereotypen am Beispiel der fotografischen Arbeiten von Renée Cox und Yinka Shonibare

  • "Primitive Kunst" und "Primitivismus" in der westlichen Moderne. Debatten rund um die MoMA-Ausstellung von 1984

  • Analyse eines Fotokorpus: Die Erstellung einer Datenbank als Grundlage für die anschließende Analyse der Fotografie Ulli Beiers

  • Die Biafra-Plakate aus dem Iwalewa-Haus: Eine Analyse

  • "Susanne Wenger" - Leben und Kunst in vielen Facetten

  • 30 Jahre Iwalewa-Haus. Ein Rückblick auf drei Jahrzehnte prägender Persönlichkeiten, bedeutender Ausstellungen und die Sammlung des Bayreuther Afrikazentrums

  • Transforming the Past - Vom Gefängniskomplex zum Constitution Hill: Der Constitutional Court in Südafrika

  • Die Kunst der Performativen Subversion. Zur Verh/wandlung von (Un)Sichtbarkeiten und gesellschaftlichen Kontruktionen im Kontext von Deutsch-Sein.

  • Betrüger oder Held. Die Figur des Hasen in afrikanischen Tierfabeln

Universität Bayreuth -