Frau Prof. Dr. Clarissa Vierke, Professorin für Literaturen in afrikanischen Sprachen

Tel.: +49 / 921 / 55-3550
Fax: +49 / 921 / 55-3641
E-Mail: clarissa.vierke@uni-bayreuth.de
Raum: 1.10 (GW I)

Sprechstunde nach Vereinbarung



Clarissa Vierke ist Professorin für Literaturen in afrikanischen Sprachen. Mit einem Stipendium der Studienstiftung studierte sie Afrikanistik, Ethnologie und Literaturen in afrikanischen Sprachen an der Universität Bayreuth und der Rijksuniversiteit te Leiden. 2010 promovierte sie innerhalb der BIGSAS zur spezifischen Poetik einer Erzähldichtung aus dem swahilisprachigen Ostafrika. Seitdem hat sie zu Sprach- und Textkontakt entlang der ostafrikanischen Küste und über den Indischen Ozean, aber auch zu verschiedensten poetischen Genres Ostafrika geforscht. 2012 erhielt sie den Wissenschaftspreis der Universität Bayreuth, 2013 den Heinz-Maier-Leibnitz-Preis der DFG. 

 

Forschungsschwerpunkte:

Regional: Kenia, Mosambik, Tansania

Thematisch: Swahili-Literatur und Populärkultur; Poetik/Rhetorik; wandernde Texte, Genres und Motive in Afrika; Manuskriptkulturen; Oralität und Schriftlichkeit; Swahili intellectual history; Literatur in vielsprachigen Kontexten; afrikanistische Wissenschaftsgeschichte; Zeitungsforschung



Aktuelle Forschungsprojekte:

Adding the South to the Swahili World: A Documentation of Mwani, Mahindo, and Boani, Swahili Languages in Mozambique

Poetry as Aesthetic Practice. Form, Experience and Relation to Lifeworlds in Verbal Arts in Madagascar and Tanzania.

 

Herausgeberschaften

Derzeitige Ämter und Funktionen